Verhaltensmuster die zu Beziehungskrisen führen

Der Konflikt und Streit sind oft normale Aspekte jeder Beziehung. Vielleicht hat dein Partner einen wichtigen Termin vergessen oder du fühlst dich in einer Situation ignoriert und unwichtig. Es gibt jedoch gewisse Verhaltensmuster, die dazu führen, dass ein einfacher Streit plötzlich zu einer kompletten Beziehungskrise überschwappt. Matthew Hussey, der Dating Coach dessen Ratschläge schon einmal auf diesem Blog erschienen sind, hat auch zu diesem Thema viel hilfreiches zu bieten. Denn es geht nicht darum worüber ihr streitet, sondern WIE ihr miteinander streitet, welches den Unterschied zwischen einer Krise und Versöhnung ausmachen wird, so Matthew. Hier sind vier problematische Verhaltensmuster, die einer Beziehung schaden, wenn ihr gerade in einem Konflikt seid: 

1. Du gibst der Person die kalte Schulter und ignorierst sie.
2. Man rennt weg und gibt dem Partner keine Chance sich zu rechtfertigen.
3. Du beleidigst und beschuldigst den anderen, nur um ihn zu verletzen. 
4. Das Problem wird als schwarz und weiss gesehen, du hast immer recht. 

Matthew macht bei diesen vier problematischen Reaktionen aber klar, dass sie von einer grossen Angst stemmen. Einer Angst, dass man nicht gut genug ist oder gerade dabei ist, den Partner zu verlieren. Man muss also verstehen, dass wir manchmal unproduktiv handeln, da wir uns verletzlich fühlen und deshalb schlecht darauf reagieren. Als Lösung hat Matthew vier Gegenreaktionen aufgelistet, die dafür sorgen, dass der nächste Streit nicht zu einer Beziehungskrise führt:

1. Sprich offen über deine Gefühle anstatt den anderen zu ignorieren.
2. Bleib bei deinem Partner und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden.
3. Fokussiere dich auf das Verhalten das dir nicht gefallen hat und versuche dies zu artikulieren.
4. Bring etwas Nuance in die Situation herein. 

Es ist sicherlich nicht einfach, sich während einem Konflikt oder Streit komplett von seinen starken Emotionen zu distanzieren und dabei rational zu handeln. Trotzdem, schlussendlich hast du die komplette Kontrolle darüber, wie du auf etwas reagierst, so Matthew. Versuche also im besten Interesse von der Beziehung zu handeln, um danach nichts zu bereuen und dich so auch besser zu fühlen.

-th

Hinterlass bitte einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen