Wie gehe ich mit einer Trennung um?

Sich von seinem Partner zu trennen ist wahrscheinlich einer der schmerzhaftesten Momente. Auch wenn man selbst entschieden hat die Beziehung zu beenden, es ist trotzdem ein schreckliches Gefühl. Es gibt jedoch Wege, diese Situation etwas erträglicher zu machen. Mark Manson gibt auf seiner Website einige Tipps, um eine Trennung zu überstehen.


1. Triff dich immer mit der Person, wenn du derjenige bist, der die Trennung initiiert. Und mach es am besten nicht in aller Öffentlichkeit. Schlussendlich wart ihr einmal zusammen und diesen Respekt verdient jede Person. Stell dir vor, jemand würde mit dir via SMS Schluss machen...nicht gerade ein tolles Gefühl. 

2. Bewahre deine Ruhe. Klar, dies mag vielleicht unmöglich scheinen. Eine Trennung kann die unangenehmsten Gefühle hervorrufen und man könnte am liebsten sofort auf Ort und Stelle losschreien. Dies ist jedoch weder produktiv und tut niemandem gut. Versuch also in diesem kurzen Moment deine Gedanken und Emotionen zu sammeln. Zuhause kann man sich ja dann so richtig ausheulen. 

3. Nach der Trennung: Fokussiere dich auf dich. Man kann eine Trennung auch als die Möglichkeit sehen, mehr auf sich selbst zu schauen. Jetzt ist die Zeit, das Hobby aufnehmen, das du schon immer ausüben wolltest, oder dich mehr mit deinen Freunden treffen, mit denen du vielleicht den Kontakt verloren hast. Mehr Zeit alleine zu haben muss nicht schlecht sein und kann einen umso mehr einen bessere Beziehung zu sich selber ermöglichen. 

4. Rede mit jemandem darüber. Alleine etwas durchzustehen kann grausam sein. Dabei hilft es enorm, jemanden bei sich zu haben. So kannst du einen Therapeuten aufsuchen oder mit deinem besten Freund darüber sprechen. Dabei muss die andere Person gar keine Lösungen aufbringen, der Fakt allein das jemand zuhört ist schon sehr erleichternd. 

5. Erlaube dir das zu fühlen, was du gerade empfindest. Es ist komplett in Ordnung, dass du im Moment vor Wut fast platzen könntest und danach nur noch weinen kannst. Deine Emotionen sind normal, also mach es nicht noch schlimmer, in dem du dich selbst dafür beschuldigst.

Eine Trennung wird nie einfach sein, schlussendlich hat einem die andere Person wahrscheinlich sehr viel bedeutet und trotzdem, plötzlich ist alles anders. Hoffentlich helfen diesen dir 5 Punkte aber trotzdem, das alles auch von einer anderen Perspektive zu sehen. Und falls du dich gerade in dieser Situation befindest, vergiss nie, dass du nicht alleine bist. Fast jede Person hat sowas auch schon durchgemacht und ist dabei noch stärker rausgekommen. 

-th

Hinterlass bitte einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen